Der purpurne Faden

purple pool ist das Konzept einer musikalischen Existenz.

Freie und konzeptuelle Improvisationen, Jazz, Tango, Klezmer, linke Blasmusik, Theatermusik, klassische, geistliche Musik, Eigenkompositionen u.v.m. sind die unterschiedlichen Bereiche, in denen sich Georgia Ch. Hoppe bewegt.

Das hat scheinbar keinen stringenten roten Faden, wohl aber einen purpurnen: Der ist das innere Fundament, das Einflüsse, Vorlieben, kontinuierliches und durchaus auch hin und her springendes Interesse zusammenhält. Ein Grundgespür, ein Grundgefühl, eine Grundüberzeugung, die sich in all den verschiedenen Projekten wiederfinden – das ist Identität.

Da ist die Faszination an der Klarheit der Theorie, die ungehemmte Entdeckerfreude, im Komplizierten Einfaches zu finden und Kompliziertem durch Einfaches gerecht zu werden. Da ist Vertrauen in den gemeinsamen Spirit und die Kreativität der Kollegen und die Erfahrung, dass das Naheliegende das Beste ist. Und die Überzeugung, dass das Einfachste zu „Höherem“ führt.

 

(Die Mitwirkenden aller Musiktitel sind im Impressum aufgeführt.)

Georgia Ch. Hoppe